• Eine heilige Zeit

    Brauchtum

    Eine heilige Zeit

    In diesen Tagen bereitet sich die ganze Welt auf das Weihnachtsfest vor. Die Kinder in Deutschland zählen mit einem Adventskalender die Tage bis Heiligabend. In Island dagegen sind es 13 bärtige Gnome, die die Geburt vorbereiten. Ganz nach dem Motto: „andere Länder, andere Sitten“ stellen wir Ihnen einige Bräuche vor

  • Von Bord gegangen, um neu zu starten

    Von Bord gegangen, um neu zu starten

    Gerd-Richard Neumeier war Krankenpfleger und Flugbegleiter. Nun ist er dem Himmel auf eine andere Art und Weise nahe. Sein Leben stellt er fortan ganz in den Dienst am Menschen und für Jesus. Gerd-Richard Neumeier ist heute katholischer Priester. Wer verstehen will, warum ein junger Mann die Flugbegleiteruniform gegen das Priestergewand tauscht, muss zurückblicken

     
  • Himmlische Worte für Menschenkinder

    Himmlische Worte für Menschenkinder

    Auf dem Aschaffenburger Weihnachtsmarkt geht die katholische Kirche ungewöhnliche Wege der Verkündigung: Die Citypastoral verteilt dort Briefe vom Christkind auch an Menschen, die mit Kirche und Weihnachten ihre Probleme haben. Die "Ansprechbar" ist ein Experiment für zwei Nachmittage. Und es gelingt

     
  • Engel auf Erden

    Engel auf Erden

    Das schlichte Holzkreuz mit dem Namen und den Lebensdaten eines Verstorbenen hat nur eine kurze Verweildauer auf dem Friedhof. Schon wenige Tage nach der Beisetzung wird es durch einen Grabstein ersetzt. Doch was passiert mit dem Kreuz? Holzbildhauerin Barbara Brenneis hat darauf eine Antwort gefunden: Sie fertigt aus Grabkreuzen ganz besondere Erinnerungsstücke

     
  • Gott vergisst dich nicht

    Gott vergisst dich nicht

    Moderne Kirchenlieder und eine Predigt, die die Fragen des Alltags auf den Punkt bringt: Was viele, gerade junge Christen heute im Gottesdienst suchen, stellt für alte und demente Menschen ein Problem dar. Sie können der Messfeier geistig nicht mehr folgen. Seit drei Jahren gibt es daher in München sogenannte „Vergiss-mein-nicht“-Gottesdienste. Sie sind mehr als nur eine Messfeier für Menschen mit Demenz. Sie sind ein Versprechen: Du bist geliebt – Gott vergisst dich nicht

     

stadtgottes, Dezember 2014

 
  • Ich zeig' Ihnen mein Berlin

    Gesellschaft

    Ich zeig' Ihnen mein Berlin

    Fast zwölf Millionen Menschen aus aller Welt besuchen jedes Jahr die deutsche Hauptstadt und lassen sich faszinieren vom Glitzer der Metropole. Was sie nicht sehen, ist das "andere" Berlin. Das könnten ihnen die Obdachlosen zeigen. Wir sind mitgegangen

     
  • Wie machen Sie neugierig auf Gott?

    Das Gespräch

    Wie machen Sie neugierig auf Gott?

    In Heiner Kochs Bistum leben 3,2 Millionen Menschen, aber nur 150 000 Katholiken. Dennoch sagt der Dresdener Bischof: Wir sind für alle da! stadtgottes-Chefredakteur Albert Herchenbach sprach mit ihm

     
  • Die Schuhe des Herrn Budey

    Titelthema

    Die Schuhe des Herrn Budey

    Ein 19-jähriger Student gibt Sprachunterricht in einem Flüchtlingsheim. Warum? Für ihn keine Frage: "Ich kann das – und sie brauchen es", sagt Oliver. Wir haben ihn bei seinem Unterricht zwischen Wäscheständern und Sanitätsraum besucht

     
  • \

    Interview

    "Für mich ist jeder Gottesdienst eine Feier"

    Die Sängerin und Komponistin Judy Bailey spricht über christliche Popmusik, ihr Gottvertrauen, ihren Glauben und über das Buch der Bücher, die Bibel

     
 
 

News-Ticker

Heute haben Namenstag

Unser Missions-Blog

Kleine Marken, große Wirkung

16.12.2014, Deutschland

Dankbar blickt Bruder Ludwig Krummel SVD auf das Jahr 2014 zurück. Er und sein Team vom Briefmarkenapostolat freuten sich über 34.150 Euro, die durch den Verkauf von Briefmarken und Alben zusammengekommen sind. Herzlich bedankt sich der Steyler Missionar bei allen Spendern und erzählt, in welche Projekte das Geld geflossen ist

Neues Steyler Kochbuch

Kräuterküche - Kochen mit der Natur

Würzen Sie Speisen nur mit Pfeffer und Salz, weil Sie vielleicht im Umgang mit Kräutern unsicher sind? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie! Es lädt Sie nicht nur ein, würzige Gerichte auszuprobieren, sondern erklärt Ihnen auch in einem umfangreichen Anhang alles Wissenswerte über Kräuter. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Hier können Sie das Kochbuch bestellen

Gedanken zum Tag

2011-12-20.jpg

Steyler Seniorenratgeber

Steyler Seniorenratgeber


In der Novemberausgabe der stadtgottes konnten Sie sich über einen Infoflyer bereits über den neuen Seniorenratgeber informieren. Hier können Sie den Ratgeber kostenlos bestellen.

Facebook
Helfen per SMS

Anne-Sophie Mutter über die stadtgottes:

Anne-Sophie Mutter© dpa/Marc Tirl

"„stadtgottes“ hebt sich deutlich von der Oberflächlichkeit im massenmedialen Einerlei ab. Wer das Magazin das erste Mal in die Hand nimmt, mag überrascht sein, mit welcher Lebensnähe auch heikle Themen hier offen diskutiert werden. Die Lektüre bereichert auch all diejenigen, die nicht der katholischen Kirche angehören. Und
da der Erlös zu 100 Prozent in soziale Projekte geht, versteht sich ein Abo schon von selbst."“

Anne-Sophie Mutter, Violonistin

 

Unser Klosterladen-Angebot

Haussegenzoom

Haussegen

„Herr, segne unser Heim“ – Wer möchte nicht, dass sein Heim gesegnet und wohlbehütet ist! Dass es als angenehmer, ruhiger Zufluchtsort dient gegenüber all dem, was in der hektischen Welt da draußen überall passiert. Diesen guten Wunsch, der Herr möge unser Heim segnen, drückt dieses ovale Edelstahlschild in durchbrochener Schrift aus.
[weitere Informationen...]

 

Nächste Termine

  • 22.12.2014 - 27.12.2014, Eriskirch | Deutschland

    Mitfeier der weihnachtlichen Festzeit

    Die Steyler Missionsschwestern geben Ihnen die Möglichkeit, in einer Gemeinschaft Weihnachten zu verbringen. Sie können miteinander singen, basteln, den Gottesdienst besuchen und sich austauschen.

     
  • 22.12.2014 - 23.12.2014, Steyl (Niederlande) | Deutschland

    Wenn der Himmel die Erde berührt

    Wenn Gott so in uns Mensch wird, da können Vertrauen, Freude und Hoffnung wachsen, da kann es wirklich Weihnachten werden, nicht nur außen, sondern mitten in uns. In dieser ganz besonderen Jahreszeit laden wir herzlich dazu ein, dem Geheimnis der Weihnacht durch thematische Impulse, Teilnahme an den liturgischen Feiern der Schwestern und gemeinsamem Austausch näher zu kommen. Dabei kommt auch die Zeit für Erholung und Freizeit nicht zu kurz.

     
  • 23.12.2014 - 29.12.2014, Laupheim | Deutschland

    Mach es wie Gott – werde Mensch

    Das Wunder der Menschwerdung Gottes begleitet uns in diesen Tagen des gemeinsamen Feierns der Liturgie, in Impulsen und Gesprächen, Stille und kreativem Tun.

     

Helfen per SMS!