• Jugend rettet Flüchtlinge

    Soziales

    Jugend rettet Flüchtlinge

    In der Nacht vom 18. auf den 19. April 2015 kentert ein überladenes Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Italien. Nur 28 Menschen können gerettet werden. Es ist die bis dato größte Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. Für Jakob Schoen und Lena Waldhoff ist es die Initialzündung, sich selbst gegen das Flüchtlingssterben auf dem Mittelmeer zu stemmen. Sie gründen den Verein „Jugend Rettet“.

  • Weiterleben mit Brustkrebs

    Weiterleben mit Brustkrebs

    "Coole Möpse" das ist der außergewöhnliche Name, unter dem elf Frauen ein Ensemble bilden, mit dem sie ihre Erfahrungen im Kampf gegen Brustkrebs verarbeiten. Mit dem Ensemble führen sie ein Tanztheater auf, dem sie den Namen Überlebensmut gegeben haben.

     
  • Eine Schule für die Müllmenschen

    Eine Schule für die Müllmenschen

    Der Anblick ist für europäische Augen fremd. Berge von Müll und dazwischen bewegen sich Menschen. Doch das sind keine Obdachlosen, die wahllos auf einer Müllhalde nach irgendwie verwertbaren Materialien stochern. Hier findet sich, mitten in Kairo, ein organisiertes Müllverwertungssystem. Kernstück ist ein 500 Meter langer Straßenzug mit vierstöckigen Häusern und sogar einer Realschule mit mehr als 500 Schülern und 30 Lehrern.

     
  • Der Zauberlehrling

    Der Zauberlehrling

    Seit 50 Jahren ist die Zauberei das Steckenpferd des Steyler Paters Hermann Bickel. Jetzt hat er einen Assistenten: Frater Dominic D’Souza aus Indien. Die beiden Zauberer sind ein eingespieltes Team

     
  • Verliebt, verlobt, verheiratet. Annulliert

    Verliebt, verlobt, verheiratet. Annulliert

    Bis dass der Tod uns scheidet – das versprechen alle Brautleute vor dem Altar. Doch mehr als ein Drittel aller Ehen enden vor dem Scheidungsrichter. Für Katholiken ist eine zweite Hochzeit in der Kirche dann unmöglich. Außer wenn das zuständige kirchliche Gericht feststellt, dass die erste Ehe ungültig war.

     

stadtgottes, Februar 2016

 
  • Lernen für ein neues Lebensgefühl

    Aktuell

    Lernen für ein neues Lebensgefühl

    Flüchtlingen von Beginn an eine aussichtsreiche Zukunftsperspektive in Deutschland schaffen. Dieses Ziel hat sich die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gesetzt und dafür ein Programm aufgelegt, das deutschlandweit Vorbildcharakter hat: Integration durch Bildung.

     
  • Kultur gepaart mit Geschichte

    Kultur

    Kultur gepaart mit Geschichte

    Gotische Kirchen, barocke Bürgerhäuser und einer der prachtvollsten Rathäuser Europas: Breslau (Wrocław) gilt als eine der schönsten Städte Polens. Wenn die Metropole an der Oder neben dem baskischen San Sebastian 2016 Europäische Kulturhauptstadt wird, steht in der geschichts- und kulturträchtigen Stadt noch mehr als sonst auf dem Programm.

     
  • Angst ist ein schlechter Ratgeber

    Das Gespräch

    Angst ist ein schlechter Ratgeber

    Eine Million Flüchtlinge in unseren Stadtvierteln, Schulen und Betrieben – kein Bereich unseres Lebens wird so bleiben, wie er ist. Was passieren muss, damit Asylsuchende für uns alle eine Chance sind, erklärt der Bamberger Migrationsforscher Friedrich Heckmann

     
  • Digitaler Burnout

    Lebens- und Familienberater

    Digitaler Burnout

    Mehr als 80 mal am Tag schaut der Durchschnittsnutzer am Tag auf sein Smartphone. Eine katastrophale Bilanz findet Prof. Dr. Alexander Markowetz, der sich selbst kein besseres Verhalten attestiert. Er rief ein Forschungsprojekt ins Leben und veröffentlichte zu den ersten Ergebnissen ein Buch. Wir verlosen drei Ausgaben des Buchs in einem Gewinnspiel (siehe unten).

     
 
 

News-Ticker

Heute haben Namenstag

Unser Missions-Blog

Steyler moderiert neue App

03.02.2016, USA

"iGod Today" heißt eine neue App mit täglichen Bibelimpulsen, die von der Stiftung der Vatikanischen Sternwarte herausgegeben wird. Zu den Moderatoren gehört auch der Steyler Missionar Pater Mike Manning.

Gedanken zum Tag

2012-02-09.jpg
Facebook
Messbund

Bärbel Höhn über die stadtgottes:

Politikerin Bärbel Höhn© privat

stadtgottes gibt die Werte des Christentums weiter und beschreibt Alltagssituationen, wie man auf Grund dieser Werte damit umgehen kann. So, wie ich persönlich auch mit dem Christentum umgehe, deshalb finde ich die stadtgottes wirklich sehr lesenswert.

Bärbel Höhn, Bundestagsabgeordnete

 

Unser Klosterladen-Angebot

Collage Steyler Bibel & Licht

Steyler Bibel & Steyler Licht

Lassen Sie sich inspirieren von eindrucksvollen Bildern aus aller Welt, von einfühlsamen Auslegungen durch Steyler Bibelwissenschaftler. Zu der kunstvoll gestalteten Bibel erhalten Sie ein Steyler Licht. Eine Kerze im Glas mit einem Fensterauschnitt aus der Steyler Unterkirche.
[weitere Informationen...]

 

Nächste Termine

  • 12.02.2016 - 14.02.2016, Steyl (Niederlande) | Deutschland

    „Wohin du gehst, dahin gehe auch ich ...“

    Biblische Betrachtungen und Impulse über das Buch Ruth. Die Geschichte einer Frau, die als Freundin zu Neuem aufbricht – in ein neues Land, eine neue Paar- und Gottesbeziehung. Termin: 12. bis 14. Februar Anmeldung und weitere Informationen: Schwester Margret Keuck, Postfach 2308, 41310 Nettetal, Tel. 0031-77-3764241, E-Mail: m.keuck@hetnet.nl

     
  • 12.02.2016, Deutschland

    Integration - eine epochale Aufgabe

    Vortrag von Professor Rivinius SVD in der Aula des Klosters St. Augustin Im Rahmen der Vortragsreihe „Flüchtlingsschicksale“ lädt die Akademie Völker und Kulturen Sankt Augustin am 12. Februar 2016 um 19.30 Uhr ein zu einem Vortrag von Professor Karl Josef Rivinius SVD zum Thema „Integration – eine epochale Aufgabe“.

     
  • 15.02.2016 - 08.03.2016, Deutschland

    Intensivkurs biblisches Hebräisch

    Intensivkurs biblisches Hebräisch PTH St. Augustin öffnet Seminar für externe Interessenten Traditionell finden in den Semesterferien die Hebräisch-Intensivkurse an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin (PTH) statt.

     

Helfen per SMS!