• Eine App hilft hungernden Kindern

    Weltweit

    Eine App hilft hungernden Kindern

    800 Millionen Menschen auf Erde leiden an Hunger. Eine neue App sagt dem Hunger jetzt den Kampf an. Leichter helfen geht fast nicht mehr. Ein Smartphone, zwei Klicks und 40 Cent reichen schon

  • Katholischer Poet in der Nähe Jesu

    Katholischer Poet in der Nähe Jesu

    Vor 30 Jahren am 16. Juli 1985 starb Heinrich Böll, der große deutsche Autor der alten Bundesrepublik. Man nannte ihn einen linken Katholiken. Er konnte mit dieser Bezeichnung nichts anfangen. Was Böll war: ein katholischer Christ. Auch wenn er aus der Kirche austrat

     
  • Rios Konkurrenz in der polnischen Pampa

    Rios Konkurrenz in der polnischen Pampa

    Die Dimensionen sind gigantisch: Die vergoldete Krone misst drei Meter, der Kopf allein kommt auf 15 Tonnen und die ausgebreiteten Arme sind 25 Tonnen schwer. Auf eine Gesamthöhe von 52,5 Meter kommt das größte Christusmonument der Welt. Es steht weder in Bolivien noch in Rio, sondern gerade einmal 150 Kilometer östlich von Berlin in einer westpolnischen Provinzstadt

     
  • Auftanken mit gutem Gewissen

    Auftanken mit gutem Gewissen

    Sommer. Urlaubszeit. Erholung. Für viele Menschen gibt es das nicht. Sie pflegen ihren Partner, ihre Mutter. Ein gemeinsamer Urlaub geht nicht, und ohne den Angehörigen möchte man nicht wegfahren. Das schlechte Gewissen wäre zu groß. Anders ist das in Dornum im „Hotel Herrlichkeit“ bei Heike Janßen

     
  • Pubertäre Rebellion war Einstieg in die Szene

    Pubertäre Rebellion war Einstieg in die Szene

    Elena kommt aus der Mitte der Gesellschaft. Sie wächst behütet auf, ist intelligent, hat gute Freunde. Und dennoch war sie in der rechtsextremen Szene aktiv. Über mehrere Jahre hinweg bestand ihre Welt aus gelebtem Hass gegenüber Andersdenkenden und Ausländern. Die Innenansicht einer Umkehr

     

stadtgottes, Juli/August 2015

 
  • Der Schwerstarbeiter

    Gesundheit

    Der Schwerstarbeiter

    Jährlich verarbeitet der Magen bis zu einer Tonne Nahrung zu Brei und befördert sie weiter zum Darm. Lesen Sie, was ihn belastet – und ihm gut tut

     
  • Bitte mehr Barmherzigkeit in der Kirche!

    Das Gespräch

    Bitte mehr Barmherzigkeit in der Kirche!

    Papst Franziskus hat eine Vision: Barmherziger soll die Kirche werden, christlicher. Die Glut unter der Asche entdecken, auch wenn viele die Asche für Glut halten – darüber sprach stadtgottes-Chefredakteur Albert Herchenbach mit dem Benediktiner Alt-Abt von Einsiedeln Pater Martin Werlen

     
  • Die Blauts \

    Titelthema

    Die Blauts "op Jück"

    Die Kinder sind aus dem Haus, das Häuschen ist abbezahlt – und jetzt? Immer mehr ältere Menschen entdecken die große Freiheit im Caravan: Sie kaufen sich ein Reisemobil und erkunden die Welt. Für das Ehepaar Ursula und Rudi Blaut gibt es nichts Schöneres, als mit dem Wohnwagen unterwegs zu sein

     
  • \

    Soziales

    "WAS, ich soll anderen die Schuhe putzen?"

    Kakao ernten, in der Fabrik schuften, Tortillas backen – dafür reisen Kinder in ein Gebäude der alten Steyler Druckerei. In einem nachgebauten Dorf aus Nicaragua lernen sie, wie hart das Leben für ihre Altersgenossen in Mittelamerika ist

     
  • Hinter Mauern mitten im Leben

    Begegnung

    Hinter Mauern mitten im Leben

    Voll Hoffnung die Zukunft zu ergreifen, dazu hat Papst Franzikus die Ordensleute zum Auftakt des "Jahres des geweihten Lebens" ermutigt. Wir haben vier Hoffnungsträgerinnen mit und ohne Schleier gesucht – und gefunden

     
 
 

News-Ticker

Heute haben Namenstag

Unser Missions-Blog

Fünf goldige Schwestern

27.07.2015, Deutschland

Gemeinsam mit ihren Mitschwestern haben sich die Gold-Jubilarinnen eine Woche in Stille auf ihren großen Tag vorbereitet. Der Steyler Pater Rüdiger Brunner SVD hat sie dabei begleitet. Sr. Hildegard Ossege, Kommunitätsleiterin des Dreifaltigkeitsklosters in Laupheim, lud gemeinsam mit Sr. Anna-Elisabeth Bammert und Sr. Hedwig Fischer aus Laupheim, Sr. Maria Lucie Blessing aus Oberdischingen und Sr. Edelburge Butz aus Thal in der Schweiz zum Festakt ein

Gedanken zum Tag

2012-07-31.jpg

Pack den Sommer in die Gläser!

Etiketten für Marmeladen© -

Erntezeit, Einmachzeit: Mit den Rezepten aus der Sommerausgabe der stadtgottes schmecken Sie auch im Wetter noch die herrlichen Früchte des Sommers. Im Archiv der Steyler Klosterküche finden Sie leckere Rezepte.

Sie können sich hier die oben dargestellten Etiketten für Ihre Marmeladengläser zum Ausdrucken herunterladen. Drucken Sie die Vorlagen auf festerem Papier aus und befestigen Sie die Etiketten mit doppelseitigem Klebeband oder Bastelkleister auf den Gläsern.

Facebook
Spenden

Margot Käßmann über die stadtgottes:

Theologin Margot Käßmann© dpa/Erwin Elsner

Ein informatives Magazin! Mir gefällt besonders, dass es einen weiten Horizont hat; ­ die Familie der Kinder Gottes macht ja nicht Halt an konfessionellen, nationalen oder kulturellen Grenzen.

Margot Käßmann, Theologin

 

Unser Klosterladen-Angebot

Collage der Steyler Kalender 2016

Steyler Kalender 2016

Ob zum Aufstellen, Aufhängen oder Durchblättern, ob im Format A6 oder A4 – bei den Steyler Kalendern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schöne Bilder, leckere Rezepte, spirituelle Impulse, Erklärungen zu den Heiligen und spannende Reportagen werden Sie im neuen Jahr begleiten.
[weitere Informationen...]

 

Nächste Termine

  • 31.07.2015 - 09.08.2015, Laupheim | Deutschland

    Ignatianische Einzelexerzitien

    Einzelexerzitien sind eine Zeit des Schweigens. Das äußere Schweigen führt zur inneren Stille. Schwiegen und Stille sind der Nährboden für ein aufmerksames Hören auf das Wort und die Gegenwart Gottes. Sie sind auch eine Zeit des Dialoges mit mir selbst, meiner Lebensgeschichte und mit Gott.

     
  • 02.08.2015 - 09.08.2015, Deutschland

    Begegnung mit dem inneren Kind

    Viele von unseren alltäglichen Schwierigkeiten und unliebsamen Angewohnheiten wurzeln in unverarbeiteten und negativen Erfahrungen unserer Kindheit. Meistens bestehen diese aus einem Mangel an Liebe, aus Traumata oder aus einer schlimmen Erfahrung mit dem Schicksal. In diesem Seminar kommen wir unserer Kindheit auf die Spuren

     
  • 02.08.2015 - 09.08.2015, Deutschland

    Einzelexerzitien mit Bibliodrama-Elementen

    Exerzitien: ein Übungsweg, um dem Lebendigen auf der Spur zu bleiben, in mir selbst, zu den anderen und in Beziehung zu Gott. Bibliodramatische Elemente unterstützen den Exerzitienprozess, indem wir uns
    ganzheitlich einem Text nähern.

     

Helfen per SMS!