• Lebens- und Familienberater

    Meine Eifersucht zerstört unsere Liebe

    Seit zwei Jahren habe ich einen Freund, den ich sehr liebe. Trotzdem streite ich mich immer wieder mit ihm, weil ich den Verdacht habe, dass er mir nicht treu ist. Ich bin furchtbar eifersüchtig und versuche, ihn ständig zu kontrollieren. Ich weiß, dass das verkehrt ist und dass ich damit auf die Dauer unsere Beziehung kaputt mache. Ich bemühe mich um Besserung, tappe aber fortwährend in die Eifersuchtsfalle. Was raten Sie mir?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Hilfe, meine Eltern klammern

    Mein Leben ist seit Jahren festgefahren. Ich bin schon über 30, wohne in der Nähe meiner Eltern und werde von ihnen – besonders von meiner Mutter – ständig bevormundet und kontrolliert. Sie klammern und erdrücken mich, merken das aber gar nicht. Sie meinen es ja nur gut! Können Sie mir einen Rat geben?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Darf ich die Chemo verweigern?

    Ich habe Krebs, der aber noch nicht gestreut hat. Die Chemo ist nur eine Vorsichtsmaßnahme. Ich habe mich sehr dagegen gewehrt und nur zugestimmt, weil mir viele Menschen zugeraten haben. Ist es Sünde, eine lebensverlängernde Therapie abzulehnen?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Bin ich als Vater ein Versager?

    Ich bin Hausmann und habe drei Kinder. Ständig fühle ich mich überfordert, wenn ich sehe, wie andere Eltern mit ihren Kindern umgehen. Was soll ich tun?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Rächen sich meine bösen Wünsche?

    Je älter ich werde, umso mehr denke ich über mein Leben nach. Besonders belasten mich die negativen Gedanken und Wünsche, die ich anderen gegenüber hatte, die jetzt zum Teil schon verstorben sind. Oft sind sie auch eingetroffen. Jetzt fürchte ich, dass die bösen Gedanken und Wünsche auf mich zurückschlagen. Wie kann ich damit fertig werden?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Ich bin so ungeduldig!

    Alles, was ich mir in den Kopf setze, will ich sofort realisieren. Wenn es dann nicht klappt, versprühe ich Gift und Galle oder werde depressiv. Dann kann ich mich selbst nicht ausstehen. Was raten Sie mir?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Warum bin ich so pessimistisch?

    Früher war ich sehr lebenslustig. Die positiven Seiten des Lebens habe ich sehr geliebt trotz aller Enttäuschungen und Schicksalsschläge. Ich habe mich immer darum bemüht, mich und andere aufzuheitern. Aber jetzt lassen meine körperlichen und seelischen Kräfte nach. Ich bin oft deprimiert, werde misstrauisch und missgünstig. Ich sehe fast nur das Negative und verbittere zusehends. Ich dachte, mit zunehmendem Alter in eine größere Lebensreife hineinzuwachsen. Davon spüre ich aber nichts. Ich bin von mir selbst enttäuscht. Mein ganzes Streben und meine Arbeit an mir haben offensichtlich nicht viel gebracht.

     
  • Lebens- und Familienberater

    Mein Mann mag keine Überraschungen!

    Ich bin sehr spontan. Ich kann mich schnell entscheiden, wenn mich etwas fasziniert. Meine Begeisterung, denke ich dann, muss doch auch auf andere Menschen überspringen. Aber mein Mann ist da offensichtlich ganz anderer Meinung. Neulich kam es zu einem Riesenkrach. Ich fand ein preiswertes und attraktives Kurzurlaubsangebot für zwei Personen und habe sofort gebucht. Es sollte eine Überraschung sein. Aber mein Mann wollte davon nichts wissen. Wie kann man nur so stur sein! Das verstehe ich nicht. Was habe ich denn falsch gemacht?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Mein Mann hat eine Freundin

    Wir sind über 25 Jahre verheiratet. Ich habe immer versucht, für meinen Mann da zu sein. Seit einiger Zeit aber hat er eine Freundin. Ich hätte ihn nicht genügend geliebt und würde zu viel Zeit für mein gesellschaftliches Engagement verbringen. Deswegen ist er auch ausgezogen und hat sich in ihrer Nähe eine Wohnung genommen. Ich habe oft meinen Mann gebeten zurückzukommen. Aber er erbittet sich immer wieder eine Bedenkzeit für diese Entscheidung. Wie lange soll ich das noch durchhalten? Als Christin fühle ich mich an mein Eheversprechen gebunden und eigentlich habe ich meinen Mann auch noch gern. Aber gibt es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für uns?

     
  • Lebens- und Familienberater

    Mein Leben ist eine Katastrophe

    Ich bin über 30. Mein Leben war bisher eine einzige Katastrophe. Meinen Vater kenne ich nicht. Meine Mutter wollte mich abtreiben. Warum hat sie es nicht getan? Sie hat mich immer abgelehnt. Ich meine, sie hat mich sogar verflucht. Ich bin immer herumgeschubst und auch sexuell missbraucht worden. Vor Kurzem ist meine Mutter gestorben. Jetzt habe ich schreckliche Träume und Visionen. Es ist einfach furchtbar. So kann das doch nicht weitergehen!

     
 
 
  • Schwester Michaela Leifgen SSpS

    Psychologin

    Schwester Michaela Leifgen SSpS

    Psychologin, nennt sich selber eine psychosprirtuelle Begleitung

     
  • Pater Thomas Heck

    Experte für Seelsorge

    Pater Thomas Heck

    Bibliolog- und Bibliodramaleiter, Seelsorger für Cursillo, tätig in der ERwachsenenbildung und seelsorglicher Begleitung

     
  • Norbert Wolf

    Berater in Gelddingen

    Norbert Wolf

    Geschäftsführer der Steyler Bank in Sankt Augustin

     
  • Pater Fabian Conrad

    Rat in der Glaubenspraxis

    Pater Fabian Conrad

    Bibelwissenschaftler, Seelsorger, Schulrektor des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel, Missionssekretär der Deutschen Provinz

     
  • Pater Michael Kreuzer SVD

    Theologischer Experte

    Pater Michael Kreuzer SVD

    Magister der Theologie, war die letzten Jahre als Kaplan in Wien tätig, derzeit in der Bibelpastoral und als seelsorglicher Begleiter

     
  • Pater Hans Peters SVD

    Theologischer Experte

    Pater Hans Peters SVD

    Lizentiat in Theologie, Mitglied der "Gesellschaft für wissenschaftliche GEsprächs-Psychotherapie" (GwG), Lebensberatung, spirituelle Begleitung

     
  • Pater Elmar Pitterle SVD

    Theologischer Experte

    Pater Elmar Pitterle SVD

    Magister der Theologie, war 25 Jahre als Missionar in Chile im Einsatz. Jetzt tätig als Pfarrer und seelsorglicher Begleiter. Mitarbeiter der ,,Gesprächsinsel“ Wien