• Steyler Welt

    Willkommen in der Oase der Stille

    Mitten in der hektischen Hauptstadt von Togo liegt das Kloster der Steyler Anbetungsschwestern. Unser Autor Markus Frädrich und Fotograf Achim Hehn haben es besucht

     
  • Steyler Welt

    Neue Perspektiven für Steyl

    Eine niederländische Stiftung übernimmt das Gelände an der Maas und plant ein komplettes Klosterdorf

     
  • Steyler Welt

    Lernen statt Ziegel formen

    In den Slums der Stadt Indore müssen schon die Kleinsten schwer arbeiten. Die Bridge Schools, die von den Steyler Missionaren ins Leben gerufen wurden, sind ein erster Schritt um den Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen

     
  • Steyler Welt

    Jesus stirbt in Togo

    Wenn Pater Wojtek Minta in die Dörfer im Norden Togos fährt, nimmt er Jugendliche mit, die die Passion Christi darstellen. Diese Form der Verkündigung berührt die Herzen der Menschen

     
  • Steyler Welt

    Das Kinderparadies von Königsberg

    Die Kleinen im Kinderhaus von Kaliningrad, früher Königsberg, haben es nicht leicht: Ihre Eltern kamen illegal nach Russland, sie leben in engen, unbeheizten Wohnungen und sind oft unterernährt und krank. Bei der katholischen Kirche finden sie ein Zuhause

     
  • Steyler Welt

    Mühsame Anfänge in Liberia

    Seit November 2015 arbeiten 4 Steyler Missionare in Liberia. Sie kämpfen mit schlechten Straßen und fehlendem Strom, viele Katholiken haben seit Jahren keinen Priester mehr gesehen. Pater Josef Mazur aus Polen erzählt von seinen Hoffnungen und Sorgen

     
  • Steyler Welt

    Beruf Novize [Video]

    Er ist gerade 19 Jahre alt und mit der Schule fertig, als er eine Entscheidung trifft: Lukas möchte sein Leben als Steyler Missionar verbringen.

     
  • Steyler Welt

    Kleine Schritte zum Reich Gottes

    In unserer neuen Serie erzählen MaZ (Missionare auf Zeit) eine amüsante Episode, die sie erlebten. Simon war in Mexiko

     
  • Steyler Welt

    Im Alltag verbunden mit den Steylern [Video]

    Am 15. Januar möchten sich die ersten "SVD Partner" enger an die Gemeinschaft binden

     
  • Steyler Welt

    Alle lieben Schwester Viera

    Bevor Viera Klabníková, 39, zu den Steylern kam, arbeitete sie in der Slowakei als Lehrerin. Mit 31 Jahren wurde sie Missionsschwester. Im südafrikanischen Muromani kümmert sie sich um Waisen und arme Kinder. stadtgottes-Redakteur Tobias Böcher hat sie besucht