Rezept des Monats

Hauptspeisen

Wildragout mit Püree

Zutaten / für 4-5 Personen

Wildragout

1200 g Rehragout/Wildschwein
3–4 EL Öl
ca. 2–3 TL Wildgewürzmischung
Salz, Pfeffer
300 ml trockener Rotwein 
300 ml Rinderfond
1–2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Stange Sellerie
1 rote Paprikaschote 
1 großes Stück Sellerieknolle (klein geschnitten)
1 großes Stück Lauch (klein geschnitten)

Püree

8 große mehlig kochende Kartoffeln  
ca. 150-200ml Milche, bei Belieben Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Wildragout: Das Fleisch maximal drei bis vier Minuten in heißem Öl anbraten. Mit der Wildgewürzmischung bestreuen, nach Geschmack salzen und pfeffern, mit Rotwein und Rinderfond ablöschen. Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Paprika, Sellerieknolle und Lauch klein schneiden und hinzugeben. Einmal durchrühren, die Masse in einen Bräter geben und zwei Tage kalt stellen. Bräter in den Backofen geben, bei 160 Grad (Ober-Unterhitze) circa 1,5 bis 2 Stunden garen.

Püree: Kartoffeln ganz und mit Schale etwa 20 Minuten kochen. Einzeln in Alufolie einwickeln und 1,5 Stunden bei 170 Grad (Ober-Unterhitze) im Ofen backen. Kartoffeln pellen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit Milch, Butter und Sahne zur gewünschten Konsistenz verarbeiten. 

Ca. 770 kcal pro 100g

Tipp: Püree mit Backofenkartoffeln ist im Gegensatz zu herkömmlichem Püree ungleich geschmeidiger und gehaltvoller, da ihm viel mehr Wasser entzogen wird.

Januar 2015