@shutterstock

Armenien

Schnittpunkt von Orient und Okzident

Armenien gilt als der erste christliche Staat der Welt. Im Jahr 301, noch bevor sich römische Reich zum Christentum bekannte, tat dies Armenien. Das Christentum hat das Land von jeher geprägt. Überall beeindrucken alte Kirchen, eindrucksvolle Klöster und mystisch wirkende Kreuzsteine. Fünf dieser religiösen Stätten zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die in den Jahren 301 bis 303 errichtete Kathedrale von Etschmiatsin ist nicht nur die älteste des Landes, sondern der gesamten christlichen Welt.

Schon früh erlebte das heutige Armenien eine kulturelle Blüte: um 200 v. Chr. verliefen die Trassen der alten Seidenstraße durch den kleinen Staat am Ararat und brachten die Karawanen der Händler ins Land. Armeniens Hauptstadt Jerewan gehört zu den ältesten, durchgehend besiedelten Städten der Welt. Hohe Berge, tiefe Schluchten, wilde Gebirgsflüsse, dichte Wälder und unberührte Landschaften begeistern nicht nur Wanderer. Im Herbst findet man auf den Märkten frisches Obst und Gemüse: Trauben, Granatäpfel, Nüsse und viele mehr. Die Tage sind angenehm warm, die Nächte noch nicht zu kühl.

Die Begleitung dieser Reise übernimmt Pater Hans Peters SVD.

[weiter...]
@Viator-Reisen

Russland

Auf Wolga und Don durch das Herz Russlands

Diese nur selten angebotene Flussreise führt von der russischen Hauptstadt Moskau über den Moskwa-Wolga-Kanal, die Wolga und den Don bis nach Rostov. Dunkle Wälder, klare Flüsse und Seenlandschaften wechseln sich ab mit geschichtsträchtigen Städten: Wolgograd am Zusammenfluss von Don und Wolga, Samara, die Bischofsstadt Saratov, Kasan, Nishnij Novgorod und Jaroslawl am „Goldenen Ring“ – und nicht zu vergessen die pulsierende Metropole Moskau mit ihrem kontrastreichen Stadtbild und imposanten Bauwerken wie dem Kreml oder dem Roten Platz mit der Basiliuskathedrale. Die typischen Wolgalandschaften, das Leben am großen Strom, Begegnungen mit Land und Leuten sowie die zum Teil unberührte Natur in diesem Teil des Riesenreiches werden die Zeit wie im Fluge vergehen lassen. 

[weiter...]
@shutterstock

Baltikum und Finnland

Baltikum und Helsinki

Die baltischen Staaten wurden 1940 von der Sowjetunion annektiert und haben seit 1991 nach der „sanften Revolution“ ihre politische Eigenständigkeit erlangt. Ein neuer politischer Kurs hat diese Länder schnell Richtung Europäische Union geführt. Lernen Sie auf dieser Reise die drei Metropolen Vilnius, Riga und Tallinn kennen und lassen Sie sich von den schönen Landschaften, Küstenabschnitten sowie den freundlichen Menschen beeindrucken. Neben den baltischen Metropolen ist der Besuch der finnischen Hauptstadt Helsinki ein weiteres Highlight.

[weiter...]
@shutterstock

Griechenland

Auf den Spuren des Apostels Paulus

Auf dieser hochinteressanten Reise möchten wir Ihnen neben dem heutigen, modernen Griechenland die bedeutendsten Stätten der Antike, des frühen Christentums sowie der Orthodoxie vor Augen führen. Mit dem Völkerapostel Paulus, dessen missionarische Tätigkeit in der Apostelgeschichte niedergeschrieben ist, beginnt die Begegnung der Antike mit dem Christentum und somit die 2.000-jährige Geschichte der christlichen Religion in Griechenland. Lassen Sie sich auf dieser Reise von den bezaubernden Landschaften sowie den fröhlichen, gastfreundlichen Griechen begeistern und reisen Sie mit uns auf den Spuren des Apostel Paulus.

[weiter...]
@shutterstock

Sizilien

Zwischen uralter Geschichte und facettenreicher Landschaft

Während einer Periode von 2500 Jahren kamen verschiedene fremde Völker wie Phönizier, Römer, Byzantiner, Normannen, Staufer usw. nach Sizilien, um die Insel zu erobern und zu besitzen. Aus diesem bewegten Zeitabschnitt der Geschichte ist heute noch eine Vielzahl kultureller und archäologischer Zeugnisse zu bewundern. Neben all diesen Sehenswürdigkeiten, hat Sizilien auch ein zauberhaftes und facettenreiches Landschaftsbild zu bieten. Höhepunkt ist natürlich der »Berg der Berge«, wie die Sizilianer den mächtigen feuerspeienden Ätna nennen.

[weiter...]