Steyler laden zum Welttag der Armen ein

Am 17. November findet der Welttag der Armen zum dritten Mal statt. Die Steyler Missionare laden zum Gebet ein.

@privat

Zum Welttag der Armen laden die Steyler Missionare zu einer Gebetsbrücke ein.

Unter dem Leitwort „Der Elenden Hoffnung ist nicht für immer verloren“ findet am 17. November der dritte Welttag der Armen statt. Papst Franziskus hatte die Aktion ins Leben gerufen. Auch zum kommenden Welttag der Armen mahnt das Kirchenoberhaupt an die vielen Betroffenen von Armut zu denken: An Familien, die gezwungen seien, ihr Land zu verlassen, an Waisenkinder, die ihre Eltern verloren hätten oder zum Zweck von Ausbeutung von ihnen getrennt worden seien oder an junge Menschen, die wegen einer kurzsichtigen Wirtschaftspolitik keinen Zugang zum Arbeitsmarkt fänden. „Wie können wir außerdem die Millionen von Migranten vergessen, die Opfer so vieler verborgener Interessen sind, die oft für politische Zwecke instrumentalisiert werden und denen Solidarität und Gleichbehandlung verweigert werden?“, fragt der Papst in seinem Schreiben. Auch denke er an die Obdachlosen und Außenseiter, denen mit architektonischen Maßnahmen mancherorts auch die Straße als Rückzugsort genommen werde.

Aktionen der Steyler Missionare

Die Steyler Missionare planen für diesen Tag eine Gebetsbrücke, an der jeder – in der Familie, Pfarrgemeinde oder im Kloster – teilnehmen könne. Jeder Teilnehmer wird dann auf einer Weltkarte eingezeichnet - natürlich anonym. Es gehe dabei darum, die vielen Gebete zum Welttag der Armen sichtbar zu machen und eine Gemeinschaft zu bilden, erläutert Maria Wego vom Projekt der Steyler Missionare. Messen und Andachten werden zudem in einem Timetable festgehalten und stehen Interessenten offen.

Bislang haben sich bereits Teilnehmer aus Deutschland, den USA, Togo, Kasachstan, Indien und vielen weiteren Ländern gemeldet. Auch bei vergangenen Aktionen kamen so über 180 Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern zusammen. Anmeldungen sind über ein Kontaktformular möglich.

Gebete, einen Impulstext und Novenenfürbitten in unterschiedlichen Sprachen sind zudem hier zu finden.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Aus welchem Land suchen Sie Neuigkeiten?