Steyler Welt

Die Freundinnen der Guaraní

Steyler Schwestern in Paraguay kämpfen für die Rechte der Ureinwohner und unterhalten Schulen, um deren Lebenssituation zu verbessern.

Die Steyler Schwester Mariblanca unterrichtet die Ureinwohner und hilft ihnen, ihre Traditionen zu bewahren.

Als das Wasser kam, mussten die Guaraní gehen. Der Bau des mächtigen Itaipú-Wasserkraftwerks zwischen 1972 und 1984 war wichtig für die Stromversorgung von Brasilien und Paraguay, rund 40.000 Ureinwohner wurden, teils mit Gewalt, umgesiedelt. Die Steyler Schwester Mariblanca Barón sah zu, als die Spezialtruppen der Polizei kamen, die Dörfer verbrannten und das Vieh mitnahmen. Die 78-Jährige hat die Zwangsenteignungen in jahrelanger Forschung dokumentiert. Sie hofft, dass die Indigenen eines Tages recht bekommen und entschädigt werden.

Bildung ist der Schlüssel für ein autonomes Leben

Seit 40 Jahren setzt sich Schwester Mariblanca für die Guaraní ein. Als sie ihre erste Schule in Arroyo Guazú gründete, kamen nur 15 Kinder in die Holzbaracke mit dem Pappdach, das bei Regen zum Sieb wurde. Mittlerweile gibt es mehr als 800 Schüler in fünf Schulen. Die Schwestern halfen den Guaraní, eigene Lesebücher zusammenzustellen, die auch ihre Traditionen berücksichtigen, und bildeten einheimische Lehrer aus. Seit 40 Jahren sammeln die Steyler Missionsschwestern alle Unterlagen, die die Landrechte der Indigenen belegen. Mithilfe ihres Archivs konnte der Anwalt der Schwestern für etwa 30 Gemeinschaften vor Gericht ziehen und ihren Besitz sichern. „Trotz des negativen Einflusses von außen entsteht eine Rückkehr zum Heiligen und zu den traditionellen Riten“, freut sich Schwester Mariblanca. „Für uns Missionare ist es eine Ehre, an dieser tiefreligiösen Kultur teilhaben zu können!“ Und sie zitiert eine franziskanische Missionarin: „Wir müssen mit ihnen nicht über Gott sprechen. Sie sind es, die uns von Gott erzählen.“ 

November 2020

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Bisherige Beiträge

Alkohol, Depressionen, Überforderung – wer mit diesen Problemen kämpft, kann nicht für seine Kinder da sein. Hier hilft der Steyler Priester Edward...

[weiter...]

Als der Schauspieler Michael Pink und unsere Redakteurin Melanie Fox für dieses Gespräch telefonierten, war Michael Pink gerade mit seiner Familie in...

[weiter...]