Kuchen

Lavendel-Kuchen

Der Name Lavendel leitet sich von dem lateinischen „lavare = waschen“ ab, da die Römer das Kraut als wohlriechenden Badezusatz verwendeten.

Zutaten:

  • 175 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl, gesiebt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL frische Lavendelblüten (oder 1 EL getrockneter Lavendel), grob gehackt
  • ½ TL Vanille-Extrakt (Vanillestange)
  • 2 EL Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Backofen auf 180 °C vorheizen. Kuchenform (20 cm) dünn einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Butter und Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eier hinzufügen, sorgfältig unterschlagen. Wenn die Mischung dick wird und glänzt, Mehl, Lavendel, Vanille-Extrakt und zuletzt die Milch unterziehen.

Teig in die Kuchenform füllen. 1 Stunde backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten stehen lassen. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stürzen. Mit Puderzucker bestäuben.

Juni 2020

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Bisherige Beiträge

In wenigen Wochen feiert Schauspieler-Legende Mario Adorf seinen 90. Geburtstag. stadtgottes-Autor Thomas Pfundtner sprach mit ihm über seine Kindheit...

[weiter...]

Die duftenden Buschen sind am „Hohen Frauentag“, Mariä Himmelfahrt, nicht wegzudenken. Im Salzburger Pinzgau werden die Heilkräuter mit viel Hingabe...

[weiter...]