Ratgeber - Theologie

Wiedergeburt: Ja oder Nein?

Mich beschäftigt seit geraumer Zeit das Thema „Wiedergeburt“. Für mich ist die Vorstellung unerträglich, noch einmal wiedergeboren zu werden. Ich habe Sehnsucht nach einem Ort, wo meine Seele Ruhe findet – und ich meinen geliebten, viel zu früh verstorbenen Mann wiedersehe. Ich denke, durch Jesu Erlösertod ist doch wirkliche Erlösung zugesagt – und nicht Reinkarnation. Was meinen Sie?

Der Bibel ist der Reinkarnationsgedanke völlig fremd. Das AT erzählt die Geschichte Gottes mit seinem Volk Israel – und zwar so, dass Gott immer wieder ganz konkrete Einzelne anredet, ruft und beruft. Nie wiederholt sich eine Lebensgeschichte. Die Geschichte treibt immer weiter. Gott schreibt sie mit einmaligen, unverwechselbaren Menschen. „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen!“ So drückt die Bibel die Einmaligkeit des Menschen aus, der da dem ganz einmaligen Gott gegenübertritt und gegenübersteht und Rede und Antwort steht, in immer neuen, unwiederholbaren Augenblicken.

Aus diesem biblischen Menschenbild hat sich im Abendland der Personbegriff entwickelt. Der Mensch ist eine einmalige, unverwechselbare Person – und das macht seine Würde aus. Wir erleben das auch, wenn wir als Liebende den geliebten Andern anschauen und allein darin unsere ganze Freude haben. Sie haben das mit Ihrem Mann erlebt – kein Wunder, dass Sie gegenüber dem Reinkarnationsgedanken immun sind.

Februar 2019

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Bisherige Beiträge

Schon als Kind hat Sr. Marianeldis „Nonne gespielt“ und früh gespürt, dass ihr das religiöse Leben zusagte. Die Steyler Missionsschwester war 55 Jahre...

[weiter...]

Seine Leidenschaft fürs Kochen hat einen Ursprung: "Am liebsten war ich bei Oma in der Küche", sagt Mario Kotaska. Mit uns hat sich der beliebte...

[weiter...]