Ratgeber - Bibel

Ist diese Freikirche eine Sekte?

Freunde besuchen seit einigen Jahren eine freikirchliche Gemeinde. Ich habe schon viel Kritik an solchen Gemeinschaften gehört und bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Handelt es sich bei diesen Einrichtungen am Ende um Sekten oder dergleichen?

Was ist überhaupt eine Freikirche? Auf der Homepage „Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland EFG“ ist zu lesen: „Wir sind evangelisch. Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben. Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein. Wir legen Wert auf die Trennung von Kirche und Staat und erheben deshalb keine Kirchensteuer. Wir bekennen uns zur bewussten persönlichen Glaubensentscheidung in der Frage der Kirchenmitgliedschaft.“

Also: Nein, freikirchliche Gemeinden gehören nicht zu den Sekten, sondern zur christlichen Kirche. Im Jahr des Reformationsjubiläums und der Ökumene wäre es doch eine wunderbare Idee, dass Sie einmal mit den Freunden zusammen zu einem solchen Gottesdienst hingehen und sich dann miteinander darüber austauschen, wie Ihre Eindrücke waren. Vielleicht erleben Sie etwas Schönes, vielleicht erfahren Sie auch etwas, das Sie das Katholische noch einmal neu schätzen lässt. Dann haben Sie auf jeden Fall eine Erfahrung gemacht, die Sie bereichert und Vorurteile aufbricht. 

Als Katholiken brauchen wir uns nicht von der Angst leiten zu lassen. Jesus hat uns zur Freiheit berufen und ist uns schützender Begleiter. Deshalb dürfen wir uns mit Paulus von dem weisen Rat leiten lassen: „Prüft alles und behaltet das Gute!“ (1 Thess 5,21). Dennoch gibt es sehr unterschiedliche Ausrichtungen von Freikirchen. Mitunter können sie auch recht fundamentalistisch geprägt sein und in unkritischer Auslegung der Heiligen Schrift eine rigide Lebensordnung vorschreiben. Manchmal wird ein missionarischer Eifer an den Tag gelegt, der bedrängend sein kann. Manchmal wird von den Mitgliedern gefordert, sich mit allem, inklusive Herz, Zeit und Geld, und auch mit Gehorsam zu verpflichten, dann sollten Sie vorsichtig sein und Abstand halten.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Pater Thomas Heck

Bibliolog- und Bibliodramaleiter, Seelsorger für Cursillo, tätig in der Erwachsenenbildung und seelsorglicher Begleitung

Schreiben Sie Pater Thomas Heck

stadtgottes, Ratgeber
Postfach 24 60
41311 Nettetal, Deutschland

Oder schicken Sie eine Nachricht

Psychologin

Schwester Michaela Leifgen SSpS

Psychologin (Lic.), Psychologische Begleitung von Menschen im Dienst der Kirche

Rat in der Glaubenspraxis

Pater Fabian Conrad

Bibelwissenschaftler, Seelsorger, Schulrektor des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel, Missionssekretär der Deutschen Provinz

Theologischer Experte

Pater Michael Kreuzer SVD

Magister der Theologie, war die letzten Jahre als Kaplan in Wien tätig, derzeit in der Bibelpastoral und als seelsorglicher Begleiter

Theologischer Experte

Pater Elmar Pitterle SVD

Magister der Theologie, war 25 Jahre als Missionar in Chile im Einsatz. Jetzt tätig als Pfarrer und seelsorglicher Begleiter. Mitarbeiter der ,,Gesprächsinsel“ Wien