Ratgeber - Glaubenspraxis

Warum will keiner sterben, obwohl der Himmel wartet?

Mein kleiner Enkel fragte mich neulich: „Oma, wenn es im Himmel so toll ist, warum will dann keiner sterben?“ Ganz ehrlich, ich wusste nicht, was ich antworten sollte.

Kindermund tut Wahrheit kund, kann man da nur sagen! Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, besonders wenn das Leben am Ende keine oder kaum noch für uns sichtbare Qualität hatte. Aber es handelt sich immer um einen Abschied von Bekanntem, vom Gewohnten, vom Liebgewonnenen. Der Himmel kann uns noch so angepriesen werden; er ist und bleibt ein Ort des Glaubens. Niemand kann ihn ausprobieren. Und wir Menschen sind im Normalfall nun einmal so gestrickt, dass wir gerne in dem bleiben, was wir kennen. Bekanntes verlassen ist nicht unsere Stärke. Veränderung, gleich welcher Art, ist eine der größten Herausforderungen unseres Lebens. Und dann der große Schritt in den Himmel. Das ist ein ganz schwieriger Schritt, auch wenn wir noch so gläubig sind. 

Was wir nicht tun dürfen: den Himmel verherrlichen und das Hier und Jetzt verteufeln. Jesus sprach vom Reich Gottes, vom Himmelreich, das schon hier beginnt, wo Menschen seinen Willen leben, und das seine Vollendung bei Gott finden wird. Im Leben ist nicht alles perfekt, vollendet; aber vieles ist schon herrlich und wunderbar. Auch letzte Stunden müssen nicht nur Leid sein, wenn sie von Zusammenhalt und gegenseitiger Hilfe getragen sind. Dann darf der Abschied auch schwerfallen, denn er heißt, sich auf die Reise ins Ungewisse zu machen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Pater Fabian Conrad

Bibelwissenschaftler, Seelsorger, Schulrektor des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel, Missionssekretär der Deutschen Provinz

Schreiben Sie Pater Fabian Conrad

stadtgottes, Ratgeber
Postfach 24 60
41311 Nettetal, Deutschland

Oder schicken Sie eine Nachricht

Psychologin

Schwester Michaela Leifgen SSpS

Psychologin (Lic.), Psychologische Begleitung von Menschen im Dienst der Kirche

Rat in der Glaubenspraxis

Pater Fabian Conrad

Bibelwissenschaftler, Seelsorger, Schulrektor des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel, Missionssekretär der Deutschen Provinz

Theologischer Experte

Pater Michael Kreuzer SVD

Magister der Theologie, war die letzten Jahre als Kaplan in Wien tätig, derzeit in der Bibelpastoral und als seelsorglicher Begleiter

Theologischer Experte

Pater Thomas Heck

Bibliolog- und Bibliodramaleiter, Seelsorger für Cursillo, tätig in der Erwachsenenbildung und seelsorglicher Begleitung

Rat in der Pastoralpsychologie

Pater Peter Claver Narh

Doktor der Pastoralpsychologie und Experte für Supervision und Beratung Begleiter der Neumissionare in der deutschen Provinz

Rat in der Lebens- und Familienberatung

Schwester Dorothee Laufenberg

Theologin, Juristin und Mediatorin Heilpraktikerin für Psychotherapie Coach für Stress und Burnout-Prävention