Ratgeber - Psychologin

Bringt Gott das Fahrrad zurück?

Meinem Sohn ist das Fahrrad gestohlen worden. Nun betet er zu Gott, der Dieb möge es zurückbringen, doch nichts passiert. Was sage ich meinem Kind jetzt am besten?

Kinder haben ein „magisches“ Gottesbild. Gott ist derjenige, der jeden Wunsch erfüllen kann. Auf Gebets-Knopfdruck sozusagen. Wir mögen das „kindlich“ nennen, aber ganz ehrlich, wir alle beten hin und wieder so. Als Erwachsene sind wir Kindern nur insofern voraus, als dass wir rationaler denken können und durch Erfahrung gelernt haben, dass Beten so nicht funktioniert. Es kann auch ganz anders kommen, als wir es uns erbeten. Nicht selten sogar besser. „Unerhörte“ Gebete bringen uns auf jeden Fall immer wieder in die Situation, etwas Neues zu lernen – über uns selbst und über Gott. Auch das unerhörte Gebet Ihres Sohnes birgt so eine Chance in sich. Nicht nur für ihn, sondern auch für Sie als Eltern. Es ist eine gute Gelegenheit, Ihren Sohn dabei zu begleiten, seinen Gottesbegriff zu weiten. Gleichzeitig können Sie selbst über Ihren eigenen nachdenken. Wie würden Sie selbst beten, wenn Ihnen das Fahrrad geklaut worden wäre? Bieten Sie Ihrem Kind Alternativen an. In jedem Fall ist es wichtig, Ihren Sohn Ihre Fürsorge spüren zu lassen. Denn je mehr Kinder ihre Eltern als fürsorglich erfahren, umso leichter fällt es ihnen, daran zu glauben, dass Gott sich um sie sorgt – auch, wenn das nicht bedeutet, dass er jedes Gebet auf Knopfdruck erhört.

Januar 2017

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Schwester Michaela Leifgen SSpS

Psychologin (Lic.), Psychologische Begleitung von Menschen im Dienst der Kirche

Schreiben Sie Schwester Michaela Leifgen

stadtgottes, Ratgeber
Postfach 24 60
41311 Nettetal, Deutschland

Oder schicken Sie eine Nachricht

Rat in der Glaubenspraxis

Pater Fabian Conrad

Bibelwissenschaftler, Seelsorger, Schulrektor des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel, Missionssekretär der Deutschen Provinz

Theologischer Experte

Pater Michael Kreuzer SVD

Magister der Theologie, war die letzten Jahre als Kaplan in Wien tätig, derzeit in der Bibelpastoral und als seelsorglicher Begleiter

Theologischer Experte

Pater Thomas Heck

Bibliolog- und Bibliodramaleiter, Seelsorger für Cursillo, tätig in der Erwachsenenbildung und seelsorglicher Begleitung